Sonntag, 6. Januar 2013

Nachdenkliches

Nun habe ich es verpasst... die Jahreswende ist doch der Zeitpunkt für Rückblicke!! Geht das am 6. Januar auch noch?
 
Aber keine Sorge, ich werde mich jetzt nicht lang und breit über die inzwischen mehr als 100.000 Zugriffe auf mein Blog auslassen... wann zu welchem Schlüsselwort besonders viele Klicks registriert wurden, wie lange die Verweildauer war, welches Betriebssystem benutzt wurde, und... und... und.............
 
Nein, ich möchte mich einfach nur ganz doll bei allen meinen LESERN bedanken, denn Klicks heißen ja noch lange nicht, mein Geschreibsel tatsächlich auch zu lesen! Also lieber doch noch die Verweildauer auswerten??? OMG!!! :-(
 
Pauschal hier alles Gute für 2013 zu wünschen, wollte ich mir eigentlich auch verkneifen. Es ist doch viel schöner, diejenigen, die man mag, persönlich anzuschreiben... nicht nur zum Jahreswechsel.
 
Doch genau das habe ich leider nicht konsequent oder nur viel zu selten getan, dafür aber natürlich gehofft und wohl auch erwartet, dass andere aktiv werden, sofern ihnen etwas an mir liegen sollte. Meine Schlussfolgerung: Nur bei einigen wenigen scheint dies der Fall zu sein... heul, ich zerfließe vor Selbstmitleid! :-(
 
Mell hatte mal so treffend beschrieben, was sie in SL sucht bzw. sich wünscht. Leider haben Mell und Dark ihr Blog inzwischen geschlossen, daher hier jetzt ohne Zitat und nur sinngemäß: "Keinen Mann, keine Kinder, kein Reihenhaus... Menschen, die sich freuen, wenn ich online komme." Diese Worte kann ich voll unterstreichen. Genau das wünsche ich mir auch und bin wirklich glücklich, in SL einige solcher Freunde gefunden zu haben.
 
Ein unerwarteter Neujahrsgruß hat mich nun sehr nachdenklich gemacht... ein Gruß, über den ich mich unheimlich gefreut habe, weil ich den Absender mal sehr mochte. Nein, eigentlich mag ich ihn immer noch, bin nur enttäuscht darüber, dass er sich nie mehr gemeldet hat.
 
Vorsichtshalber will ich diese freundliche Geste daher lieber nicht überbewerten. Vielleicht gehört er zu den Menschen, die "nur" zum Jahreswechsel ihre Namenslisten durchsehen, um dann den einen oder anderen Gruß zu schicken?
 
Damit hätte er in diesem Fall schon viel mehr getan als ich. Außerdem habe ich ihn ganz anders kennengelernt. Ich habe mich bei ihm ja auch nicht mehr gemeldet, nachdem wir kein gemeinsames Roleplay mehr hatten... weil in seinem Roleplay-Umfeld eine Person ist, die mir OOC überdeutlich gezeigt hat, wie sehr sie mich hasst.
 
Doch was haben seine RP-Partner mit mir zu tun? Gar nichts. Habe ich nicht inzwischen gelernt, dass die Zugehörigkeit zu einer SL-Spielergruppe nichts zu bedeuten hat? Emotionale Bindungen und Wir-Gefühl sind im Roleplay im anonymen SL fehl am Platze und interessieren doch kaum jemanden!
 
Die letzten Tage war ich aus RL-Gründen nicht online, habe mir aber jetzt ganz fest vorgenommen, den Kontakt zu einigen wenigen Menschen, die ich in SL kenne, zukünftig besser zu pflegen! Danke für diesen unerwarteten, aber wirklich schönen Neujahrsgruß! :-))

1 Kommentar:

  1. Dann muss ich dir wohl nicht erzählen das er mir eine Nachricht geschickt hat die auch Grüsse an dich explizit beinhaltet hat. :-)

    Den Rest können wir dann ja Morgen besprechen und analysieren. *g*

    Kussi und ja, ich bin gelandet. ;-)

    AntwortenLöschen